Magyar Vizsla von der Elmkanzel

Über uns

Bettina

Wir wohnen mit unseren Hunden in einem kleinen Dorf am Elmrand.
Der Elm ist der größte zusammenhängende Buchenwald Norddeutschlands mit einem reichhaltigen und artenreichen Wildvorkommen.
Unsere Hunde werden in Wald und Feld jagdlich geführt.
Nachdem im Jahre 2007 unser Terrier verstarb, entschieden wir uns für den Ungarisch Kurzhaar und sind der Rasse bis heute treu geblieben.
Wir schätzen insbesondere die Vielseitigkeit der Hunde beim jagdlichen Einsatz im Wald, Wasser und Feld und als liebenswerten Familien- und Begleithund.

Der VUV – Verein Ungarischer Vorstehhunde – ist Mitglied im VDH – Verband Deutsches Hundewesen – und dieser ist wiederum Mitglied der FCI – Fédération Cynologique Internationale. Das heißt: der VUV ist der einzige vom VDH und FCI anerkannte zuchtbuchführende Verein für den Magyar Vizsla in Deutschland.